Außerordentliche Mitgliederversammlung am 27.09.2013

Zu der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 27. Sept. 2013 waren alle Mitglieder aufgerufen darüber abzustimmen, ob die Frühjahrsinstandsetzung 2014 unserer Tennisplätze durch eine Firma erledigt werden soll. Anwesend waren 18 stimmberechtigte Mitglieder.

In den vergangenen Jahren wurden diese Arbeiten durch unsere aktiven Mitglieder im Rahmen des Arbeitseinsatzes ausgeübt, allerdings kristallisierte es sich dieses Jahr heraus, dass diese Arbeiten von nur wenigen Mitgliedern in vielen Stunden erledigt wurden. Auch der Vorstand war mit vielen Stunden dabei. Der Vorsitzende Harald Müller präsentierte den Anwesenden Angebote einiger Firmen. Es galt nun abzustimmen, ob die Arbeiten komplett oder nur teilweise einer Firma übertragen werden sollen und wie die Kosten auf alle aktiven Spieler/-innen (Jugendliche / Erwachsene) umgelegt werden. Die Anwesenden sprachen sich einstimmig für die Übertragung der kompletten Frühjahrsinstandsetzungs-arbeiten an eine Firma aus.

 
Ebenso wurde der Vorschlag zur Verteilung der Umlage auf alle aktiven Spieler/-innen mit 16 Ja- Stimmen und zwei Enthaltungen angenommen. Die Kosten werden nach dem Verhältnis der Beitragssätze wie folgt umgelegt:
Erwachsene 100 %, Jugendliche 61,5 %.
 
Somit wird im Frühjahr 2014 eine Fremdfirma mit der Platzherrichtung beauftragt und die Kosten hierfür im Herbst nach Saisonende auf alle aktiven Mitglieder umgelegt. Darüber hinaus bleibt der bisherige Arbeitseinsatz erhalten, es werden bis zur nächsten Jahreshauptversammlung Modelle erarbeitet, um wie bisher den Mitgliedern die Möglichkeit zur Ableistung ihrer Stunden zu geben.

Zurück

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren